Heilpraktikerschule Peter: Ausbildung zum Heilpraktiker (Psychotherapie)

 "Aus der Praxis - für die Praxis"

Sicher und erfolgreich

zur staatlichen Heilerlaubnis

praxisnah und strukturiert 

Ausbildungsskript Heilpraktiker (Pschotherapie) | Institut Peter

Heilpraktiker Psychotherapie Ausbildung  | Heilpraktikerschule Peter

Hypnoseausbildung - tiefenpsychologische (auflösende) Hypnosetherapie 

Ausbildung in tiefenpsychologischer, auflösender HypnosetherapieTiefenpsychologisch fundierte (auflösende) Hypnosetherapie ist eine besonders effektive Form der Psychotherapie, die wir selbst seit inzwischen mehr als 10 Jahren sehr erfolgreich in unserem Institut für tiefenpsychologische Hypnose und Psychosomatik anwenden.

Hierbei werden im Zustand der hypnotischen Trance die meist unbewussten Hintergründe aktueller Probleme der Patienten analytisch aufgedeckt und unmittelbar bearbeitet.

Die besondere Wirkung wird durch eine systematische Kombination von Techniken erzielt, die das gesamte Spektrum der Hypnosetherapie, d.h. der suggestiven symptom- und verhaltensorientierten klassischen Hypnose, der Hypnose nach Milton Erickson oder der permissiven Hypnose umfassen.

Außerdem werden bei bionischer Hypnosetherapie zahlreiche verhaltenstherapeutische Interventionen sowie Techniken der Gesprächsführung eingesetzt. Ganz wesentlich sind die analytischen und tiefenpsychologisch-psychodynamischen Komponenten der bionischen Hypnosetherapie.

Ihre hohe nachhaltige Effektstärke und Präzision gewinnt diese besondere Form von Hypnosetherapie insbesondere auch dadurch, dass bei den Klienten sehr gezielt Selbstorganisationsprozesse ausgelöst werden, die den Gesetzmäßigkeiten der natürlichen Evolution folgen (daher wird hier oft auch die Bezeichnung 'bionische' Hypnose verwendet).

Zentrale Aufgabe der bionischen Hypnosetherapie ist daher das gezielte Aufdecken und unmittelbare Auflösen der Hintergrundfaktoren in den neuronalen Informationsstrukturen als Ursachen der psychischen / körperlichen Symptomen oder dysfunktionalen Verhaltensweisen.

Oft können die Patienten die auf diese Weise ausgelösten Selbstheilungsprozesse unmittelbar spüren und berichten mit einem ungläubigen, freudigen Erstaunen über die schnellen positiven Änderungen in ihrem Leben.

 

Anwendungsgebiete der tiefenpsychologischen (bionischen) Hypnosetherapie

Da bionische Hypnosetherapie nicht symptomatisch, sondern ursächlich arbeitet und den gesamten individuellen Kontext des Klienten integriert, kann sie bei einer Vielzahl von Problemen eingesetzt werden.

Als bionischer Hypnosetherapeut verfügen Sie über ein umfassendes Instrumentarium, um Ihren Patienten mit einer sehr effektiven ursachenauflösenden Kurzzeittherapie zu helfen, zum Beispiel bei:

  • Angst-, Zwangs- u. Anpassungsstörungen, inkl. Posttraumatische Belastungsstörungen
  • traumatischen Erlebnissen, Gewalterfahrungen, sexuellem Missbrauch (Traumatherapie)
  • Dissoziativen Störungen / Somatoformen Störungen
  • Psychosomatischen Erkrankungen (begleitend zu medizinischen Behandlungen)
  • Essstörungen
  • Schlafstörungen
  • Stottern
  • chronischem Stress, Burnout
  • begleitend zu medizinischen Maßnahmen zur Unterstützung des Heilungsprozesses bei chronischen Erkrankungen
  • Selbstwert- und Durchsetzungsfähigkeitsproblemen
  • bei persönlichen Entwicklungsprozessen
  • bei der Bewältigung von Lebenskrisen
  • beim Erkennen und Ausschöpfen des eigenen Potenzials

Bereits zu Ausbildungsbeginn werden Hypnose-Anwendungen wie "Gewichtsreduktion durch Hypnose" oder "Raucherentwöhnung mit Hypnose" behandelt, um es den Auszubildenden zu ermöglichen, sehr schnell Erfahrungen mit eigenen Klienten zu sammeln.

Tiefenpsychologisch fundierte Hypnosetherapie: Ausbildungsinhalt

In der Ausbildung werden insbesondere folgende Themen behandelt:

  • Psychosomatik
  • Psychoneuroimmunologie
  • Neuropsychologie
  • Synergetik

Ziel der Ausbildung ist nicht nur, Ihnen das theoretische Hintergrundwissen zu vermitteln, sondern Sie auch auf die praktische Umsetzung der bionischen Hypnosetechniken in Ihrer eigenen Praxis als Therapeut für klinische Hypnose vorzubereiten. 

Daher liegt während der gesamten Ausbildung der Fokus besonders auf der praktischen Anwendung von u.a.

  • Induktionstechniken
  • Suggestionstechniken
  • Analytischen Hypnosetechniken
  • Setzen posthypnotischer Anker
  • Regressionstechniken
  • Gezieltes Auslösen von Selbstorganisationsprozessen (Chaosforschung)
  • Anwendung verhaltenstherapeutischer Interventionen wie Reizkonfrontation in sensu, kognitive Umstrukturierung, Training sozialer Kompetenzen

Außerdem werden Themen behandelt, die wichtige Voraussetzungen sind für eine eigene erfolgreiche selbständige Tätigkeit als Hypnosetherapeut:

  • Setting einer therapeutischen Hypnoseanwendung
  • Begleitung des Klienten im Vorfeld und im Anschluss einer psychotherapeutischen Maßnahme
  • Administrative Aspekte (u.a. Buchführung, Steuern, ...)

Wie ist der Ablauf der Ausbildung in bionischer Hypnosetherapie und wie lange dauert sie?

Die Ausbildung erstreckt sich über 2 Jahre und besteht aus insgesamt 40 Ausbildungstagen (Samstag / Sonntag) à 9 Unterrichtsstunden (45 Min.) zzgl. Pausen.

Sie umfasst somit 360 Ausbildungsstunden im Präsenzunterricht, davon sind ca. 240 Std. praktisches Training. Zu den Terminen unserer Hypnoseausbildung

Der zeitliche Abstand zwischen den einzelnen Ausbildungswochenenden beträgt ca. 4 Wochen, so dass zwischen den einzelnen Ausbildungsabschnitten genügend Gelegenheit zur Nachbearbeitung und persönlichem Training zu Hause besteht.

Nach der Hälfte der Ausbildungszeit gibt es einen Praxistag, an dem die Auszubildenden ihre bereits erworbenen praktischen therapeutischen Fertigkeiten vor dem Ausbildungsteam mit Gästen oder "echten" Klienten demonstrieren.

Aufgrund der besonderen Struktur der Ausbildung und dem hohen Anteil praktischer Trainingsinhalte ist es kein Problem, wenn jemand an einzelnen Ausbildungswochenenden verhindert ist. Da diese Wochenenden etwa alle 4 Wochen stattfindet, ist es möglich, einzelne Veranstaltungen nachzuholen und die Ausbildung entsprechend später (nach Teilnahme an 40 Ausbildungstagen) abzuschließen.

Die einzelnen Ausbildungstagen beginnen vormittags in der Regel mit einer Demo-Hypnoseanwendung mit einem der Teilnehmer mit anschließender gemeinsamer Analyse:

  • Welche Technik wurde an welcher Stelle eingesetzt?
  • Welches ist der theoretische Hintergrund bzw. das theoretische Erklärungsmodell für die beobachteten Phänomene?
  • Welche Wirkung hatte der Einsatz dieser Technik unmittelbar?
  • Gab es auch alternative Vorgehensweisen?

Auf diese Weise erhalten die Teilnehmer im Verlauf der Ausbildung ein sehr praxisnahes Wissen auch um die theoretischen Hintergründe der Therapiemethode und lernen aus praktischen Anwendungen heraus die Vielfalt der im Rahmen einer bionischen Hypnosetherapie einsetzbaren Techniken.

Nachmittags werden diese Themen in kleinen Gruppen noch einmal praktisch behandelt.

Auch die Freitag- und Samstagabende können im Seminarraum für individuelle Kleingruppen-Arbeit genutzt werden.

Jeder Ausbildungsteilnehmer trainiert hierbei die im Verlauf der Ausbildung immer komplexer werdenden Aufgaben in der Rolle des Therapeuten und lernt diese Aspekte anschließend auch aus Sicht des Klienten kennen, wenn er dessen Rolle einnimmt.

Hierdurch können bereits während der Ausbildung in der Klienten-Rolle wichtige eigene Themen bearbeitet und aufgelöst werden (Eigentherapie-Effekt).

Während dieser nachmittäglichen Trainingsphasen werden nicht nur die aktuell neu behandelten Komponenten eingesetzt. Diese werden auch ständig spontan mit dem bereits zuvor Erlernten verknüpft. Daher sind Sie schon sehr bald und nicht erst nach Abschluss der Ausbildung in der Lage, Ihre Patienten auch in Ihrer eigenen therapeutischen Praxis zu Hause sicher und effektiv zu begleiten.

Anreise am Freitagabend

Um die Ausbildungswochenenden möglichst optimal zum Erlernen und Training der Therapiemethode und ihrer umfangreichen Techniken nutzen zu können, treffen wir uns jeweils bereits am Freitagabend zu einem gemeinsamen Abendessen. Im weieren Verlauf des Abends können die Erlebnisse und Erfahrungen aus den vergangenen Wochen ausgetauscht und diverse Fragen beantwortet werden. Diese gemeinsamen Freitagabende dienen auch dem Zusammenwachsen der Gruppe und intensivieren die therapeutische Ausbildung.

Supervisionen

Das Konzept der Ausbildung in bionischer Hypnosetherapie ist angelehnt an die psychotherapeutische Ausbildung als Voraussetzung zur Erteilung einer Approbation als psychologischer Psychotherapeut. Entsprechend sind auch hier im fortgeschrittenen Verlauf der Ausbildung (ab Modul 10) regelmäßige Supervisionen der Auszubildenden vorgesehen. Hierzu werden aufgezeichnete Hypnoseanwendungen des Auszubildenden in der Gruppe analysiert.

Möglich sind auch Einzelsupervisionen zu individuellen Terminen.

Diese Supervisionstage finden vierteljährlich am Freitag vor einem Ausbildungswochenende statt.

Die Auszubildenden sollten bis zum Ende ihrer Ausbildung mindestens 2 Supervisionen zu Therapieverläufen eigener Klienten nachweisen.

Abschluss der Hypnoseausbildung und erreichte therapeutische Qualifikation

Die Ausbildung in bionischer Hypnosetherapie endet mit einer

  • schriftlichen Multiple-Choice-Überprüfung
  • schriftlichen Dokumentation mit Kommentierung des Verlaufs einer bionischen Hypnosetherapie mit einem eigenen Klienten
  • sowie einer Supervisions-Sitzung mit einem Klienten am letzten Ausbildungswochenende

Die Teilnehmer der Ausbildung sind anschließend in der Lage, als Hypnosetherapeuten ein breites Spektrum an Hypnosetechniken gezielt einzusetzen und damit in ihrer eigenen Praxis eine Vielzahl von psychischen Problemen ihrer Patienten erfolgreich zu behandeln

Teilnahmevoraussetzungen

Voraussetzung für die Teilnahme an der Ausbildung zum bionischen Hypnosetherapeuten ist

  • Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde (Approbation oder Erlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz)
oder
  • die ernsthafte Absicht, nach Abschluss der Ausbildung als Heilpraktiker für Psychotherapie tätig zu werden und die hierzu erforderliche Erlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz zu erwerben.

Diese Ausbildung ist sowohl für Interessenten ohne vorherige Hypnoseausbildung als auch für Therapeuten geeignet, die ihr hypnotherapeutisches Repertoire um die „bionischen“ Komponenten erweitern möchten. 

Wenn Sie an der Ausbildung in tiefenpsychologischer (bionischer) Hypnosetherapie teilnehmen möchten, schicken Sie uns bitte einfach eine kurze Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf. Wir werden uns dann zu einem persönlichen Gespräch bei Ihnen melden.

Rollierender Quereinstieg jeweils nach 6 Monaten

Jeweils im Februar und im August eines Jahres ist es möglich, in die laufende Ausbildung einzusteigen. Auf diese Weise ist der Kreis der Auszubildenden gemischt und die "Neuen" können von den "alten Hasen" lernen. Außerdem werden die gruppendynamischen Prozesse nicht unterbrochen und jeder einzelne Teilnehmer gewinnt ein hohes Maß an Flexibilität.

 

Ausbildungsort

Die Ausbildung in bionischer (tiefenpsychologischer) Hypnosetherapie findet statt in:


  Seminarhaus Wiesengrund

                                 

Hellenkamp 20

33129 Delbrück

 Karte u. Routenplaner

seminarhaus wiesengrund

Kosten

Die Ausbildung in bionischer Hypnosetherapie kostet je Ausbildungstag 145 €, insgesamt somit nach 2 Jahren 5.800 €.

Darin enthalten sind

  • 40 Ausbildungsstage, Seminargebühren werden nur für die Samstage / Sonntage berechnet. Die Teilnahme an den Freitagabenden ist obligatorisch. Wir berechnen für diese Abende nur einen Beitrag für die Raummiete in Höhe von 8 €.
  • alle Prüfungsgebühren
  • Zertifikat über die bestandene Abschlußprüfung

Die Teilnahme an einem Supervisionstag (inkl. eigener Supervision) kostet 145 €.

Für Einzelsupervisionen mit individuellen Terminen werden 180 € berechnet.

Die Kosten für Verpflegung u. ggf. Unterbringung im Seminarhaus werden direkt separat abgerechnet und richten sich nach den dort aktuell gültigen Preisen.

Zahlungen:

Die Ausbildungskosten werden jeweils nach Abschluss eines Ausbildungsmoduls tagesgenau abgerechnet. Übernachtungskosten und Tagespauschalen für Verpflegung werden direkt mit dem Seminarhaus abgerechnet. Die aktuellen Kosten und weitere Infos finden Sie hier.

Eine Unterbrechung oder Beendigung der Ausbildung ist jederzeit möglich. Allerdings ist Voraussetzung zur Zulassung zur Abschlussprüfung, dass die Teilnahme an 40 Ausbildungstagen nachgewiesen wird.

Diese Ausbildung ist förderfähig durch Bildungsscheck NRW und Bildungsprämie.

Umsatzsteuerbefreiung

Die Bezirksregierung Detmold hat bescheinigt, dass diese berufliche Weiterbildungsmaßnahme als fachlich-therapeutische Qualifizierung im Rahmen der Ausbildung als Heilpraktiker für Psychotherapie

  • bionischer Hypnosetherapeut als Psychotherapiemethode

auf einen Beruf oder eine vor einer juristischen Person des öffentlichen Rechts abzulegende Prüfung ordnungsgemäß vorbereitet.

Sie ist daher nach § 4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz von der Umsatzsteuer befreit.

Dozenten

Wir begleiten Sie gerne bei Ihrer Ausbildung in Bionischer Hypnosetherapie.

Hans Jürgen Peter, Heilpraktiker Psychotherapie, Hypnosetherapeut

Hans-Jürgen Peter

Kurzprofil

Uwe Ibenthal, Heilpraktiker Psychotherapie, Dozent für tiefenpsychologische Hypnosetherapie

Uwe Ibenthal

Kurzprofil

Weitere Informationen und Anmeldung

Gerne können Sie uns Ihre Nachricht über das Kontakt-Formular schicken:

Oder Sie rufen einfach an und sprechen direkt mit uns ...

  05202 - 88 30 06

 

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Die nächsten Termine

(für mehr Infos bitte auf den Link klicken)

     
11.10.2017  
Schriftlicher Teil der nächsten Überprüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie  
Prüfungsfragen u. Lösungsschlüssel ab ca. 12:00 Uhr hier und in den Heilpraktiker-Foren
         
07.10.2017   Bad Zwischenahn   Informationsabend: Ausbildung zum Heilpraktiker (Psychotherapie)
21./22.10.2017   Bielefeld   Workshop: Training der mündlichen Überprüfung zum Heilpraktiker Psychotherapie
21.10.2017   Bielefeld   Informationsabend: Ausbildung zum Heilpraktiker (Psychotherapie)
28./29.10.2017   Bad Zwischenahn   Workshop: Training der mündlichen Überprüfung zum Heilpraktiker Psychotherapie
03.03.2018   Bielefeld   Beginn des nächsten Seminars HPP-Prüfungsvorbereitung in Bielefeld
10.03.2018   Bad Zwischenahn   Beginn des nächsten Seminars HPP-Prüfungsvorbereitung in Bad Zwischenahn

Über uns

Das Ausbildungsinstitut Peter wurde 2012 von Hans-Jürgen Peter gegründet.

Neben der Ausbildungstätigkeit sind wir seit 2007 auch therapeutisch in unserem Institut für tiefenpsychologische Hypnosetherapie und Psychosomatik in Oerlinghausen tätig.

Die praktischen therapeutischen Erfahrungen aus dieser Tätigkeit können wir sehr gut auch in den Ausbildungskursen als plastische Beispiele einbringen. Dies ermöglicht eine sehr praxisnahe und lebendige Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie.

Kontaktieren Sie uns

Ausbildungsinstitut Peter

Hans-Jürgen Peter

   Agnes-Miegel-Weg 23a

   33813 Oerlinghausen

  05202 - 88 30 06

   info@hppsych-ausbildung.de